BankKontoBuchung
(beleglos)
Buchung
(beleghaft)
Grundgebühr
pro Jahr
Gesamtkosten
pro Jahr
Link
Deutsche SkatbankTrumpfKonto Business0,10€2,00€0,00€60,00€zum Anbieter
PostbankBusiness Giro aktiv 0,12€1,50€154,80€228,24€zum Anbieter
PostbankBusiness Giro aktiv plus0,08€1,50€202,80€251,76€zum Anbieter
PostbankPostbank Giro direkt0,20€ 1,50€ 70,80€190,80€zum Anbieter
HOLVIStarter0,23€ 0,00€0,00€135,00€zum Anbieter
HOLVIComplete 0,00€0,00€216,00€216,00€zum Anbieter
HOLVIUnlimited0,00€0,00€1.176,00€1.176,00€zum Anbieter
HOLVIGrower0,00€0,00€108,00€108,00€zum Anbieter
Fidor BankSmart0,00€0,00€0,00€0,00€zum Anbieter
netbankPremium 0,00€10,00€72,00€72,00€zum Anbieter
netbankBasic0,07€10,00€0,00€42,00€zum Anbieter
Deutsche BankBusiness Aktiv0,15€1,50€106,80€196,80€zum Anbieter
Deutsche BankBusiness Plus0,10€1,00€142,80€202,80€zum Anbieter
Deutsche BankBusiness Best 0,00€0,75€598,80€598,80€zum Anbieter
Deutsche BankBusiness Komfort0,05€0,75€238,80€268,80€zum Anbieter

Es kommt häufig vor, dass Unternehmer, vor allem wenn es sich um kleine oder auch Einzelbetriebe handelt, kein Geschäftskonto besitzen da sie nicht zwischen den geschäftlichen und privaten Ausgaben trennen. Gerade bei einer Existenzgründung sollen so Kontengebühren gespart werden und die Eröffnung eines reinen Geschäftskontos wird auf später verschoben. Doch wird nicht unterschieden zwischen Privat- und Geschäftskonto, dann können Sie schnell den Überblick verlieren, denn gerade private Ausgaben sind oft nicht kalkulierbar. Es kann schnell ein Chaos auf dem Konto entstehen, dass Ihnen über den Kopf wachsen kann. Daher ist es wichtig, dass Sie direkt von Anfang an ein Geschäftskonto für Selbstständige oder Unternehmen eröffnen. Vor der Aktion sollten Sie jedoch die vielen verschiedenen Geschäftskonten vergleichen, die auf dem Markt angeboten werden.

Haben Sie ein Geschäftskonto für Selbstständige angelegt, dann bietet Ihnen das vor allem nur Vorteile. Denn Sie haben bei einem Geschäftskonto jederzeit den Überblick, bei welchen Einnahmen und Ausgaben es sich um private oder betriebliche handelt. So können Sie jederzeit auch besser nachvollziehen, welches Geld Ihnen privat zusteht und was Sie hiervon ganz für sich selbst ausgeben dürfen. Auch Zahlungen auf den Geschäftskonten und vor allem Nicht-Zahlungen Ihrer Kunden können Sie so besser nachvollziehen. Jeden Monat sollten Sie sich einen festen Betrag, sozusagen ein Gehalt, von Ihren Geschäftskonten auf Ihr Privatkonto überweisen. So behalten Sie den Überblick auch über das, was Ihnen persönlich im Monat zusteht. Ein zweiter Punkt ist, dass Sie privat nicht mehr Geld ausgeben, wenn Ihr Unternehmen gut läuft. Denn durch den festen Betrag können Sie auf Ihrem Geschäftskonto Rücklagen bilden, wenn mehr Geld eingeht, als Sie privat entnehmen.

Geschäftskonto für Ihr Unternehmen finden

Natürlich ist es am Anfang als Existenzgründer schwer auf dem heutigen Markt, auf dem so viele Banken auch Online, ihre Geschäftskonten anbieten, das für Sie passende Geschäftskonto für Ihr Unternehmen zu finden. So gibt es viele bekannte, aber auch viele unbekannte Banken, die auf dem Markt vertreten sind und ein Geschäftskonto für Selbstständige anbieten. Vertrauen Sie sich nun lieber einer bekannten und alteingessenen Bank an, oder versuchen Sie es mit einem Neueinsteiger, der vielleicht auch frischen Wind in die Bankenwelt bringt? Vor allem sollten Sie hier auch auf die Konditionen der angebotenen Geschäftskonten achten, die sich ständig ändern.

Als erstes sollten Sie bei der Auswahl für Ihr Geschäftskonto auf die Grundgebühr achten. Denn wenn Sie die Geschäftskonten vergleichen werden Sie bemerken, dass Geschäftskonten in der Regel nicht kostenlos angeboten werden. Aber die Kosten für die Grundgebühr bei einem Geschäftskonto variieren hier sehr stark. Hinzu kommen immer die Kosten, die für die Buchungsvorgänge auf Ihrem Geschäftskonto anfallen. Hier müssen Sie beim Geschäftskonten Vergleich darauf achten, welche Kosten für beleglose und welche für beleghafte Buchungen anfallen. Oft sind die beleghaften Buchungen höher, weil es sich hierbei um Arbeitsvorgänge auf dem Geschäftskonto für Unternehmen handelt, die Sie am Schalter Ihrer Bank einreichen. Der Aufwand ist für die Bank höher und es entstehen mehr Kosten für diese Geschäftskonten. Anders sieht es bei den beleglose online-Buchungen über Ihr Geschäftskonto für Selbstständige aus, für die weniger bis gar keine Kosten anfallen können. Dies wäre wichtig im Geschäftskonten Vergleich genau herauszuarbeiten. Auch ist hierbei von Wichtigkeit, wie Sie es mit dem Geschäftskonto für Ihr Unternehmen handhaben werden. Wollen Sie sich hier ganz auf die Bank verlassen oder tätigen Sie die Buchungen lieber selbst Online über das Geschäftskonto für Selbstständige? Auch wie viele Buchungen über Ihr Geschäftskonto etwa monatlich auf Sie zukommen werden, sollten Sie vor dem Geschäftskonten Vergleich schon einmal aufschlüsseln.

Daher gilt es hier zwischen den beiden Kostenmodellen zu unterscheiden, wenn Sie die Geschäftskonten vergleichen:

  1. Sie sehen bereits im Vorfeld, dass viele Buchungen über die Geschäftskonten auf Sie zukommen werden. Dann macht es für Sie durchaus Sinn, sich für ein Geschäftskonto zu entscheiden, das zwar eine höhere Grundgebühr besitzt, die Kosten für die Buchungen auf diesen Geschäftskonto für Unternehmen dann allerdings günstiger bis kostenlos sein könnten.
  2. Müssen Sie jedoch nur wenige Buchungen über das Geschäftskonto abwickeln, dann sollten Sie sich für ein Geschäftskonto für Selbstständige entscheiden, bei dem die Grundgebühr niedriger ist. Zwar zahlen Sie dann für jede einzelne Buchung auf diesem Geschäftskonto, dennoch kann es bei wenigen Buchungen am Ende günstiger ausgehen.

Kostenloses Girokonto als Geschäftskonto

Wahrscheinlich haben Sie sich anhand der oft hohen Kosten für Geschäftskonten selbst schon einmal gefragt, warum Sie nicht für Ihr Geschäft einfach ein kostenloses Girokonto als Geschäftskonto nutzen sollten. Doch rein rechtlich ist es in der Regel nicht gestattet, außer Sie finden in den Geschäftsbedingungen der Bank eine Lücke. Gerade bei einer GmbH ist es Pflicht, mindestens ein Geschäftskonto zu besitzen. Sind Sie Einzelunternehmer können Sie ein Girokonto als Geschäftskonto für Selbstständige so lange nutzen, bis sich die Bank beschwert, dann sollten Sie dieses möglichst schnell in ein reguläres Geschäftskonto umwandeln lassen. Doch nicht bei jeder Bank ist das möglich, und dann benötigen Sie viel Zeit und Aufwand, um das als Geschäftskonto geführte Girokonto zu schließen und ein neues, reguläres Geschäftskonto zu eröffnen. Ob sich dieser Arbeitsaufwand jedoch gegenüber den bislang eingesparten Kosten für die Geschäftskonten lohnt, bleibt einmal dahingestellt.

Haben Sie vor, ein Unternehmen zu gründen oder ein bestehendes auszuweiten, dann sollten Sie bereits im Vorfeld die verschiedenen Anbieter für Geschäftskonten vergleichen. Denn ein Geschäftskonto für Unternehmen ist nicht gleich Geschäftskonto. So gibt es bereits Direkt- oder Filialbanken, die absolut kostenlose Geschäftskonten anbieten. Dennoch fallen hier natürlich auch Kosten an, und die werden über die Transaktionen auf den Geschäftskonten abgewickelt und können dann teurer ausfallen. Auch ist der vorhandene Leistungskatalog meist nicht so groß, wie bei Banken, die sich das Geschäftskonto, das Ihnen zur Verfügung gestellt wird, bereits monatlich bezahlen lassen. Daher sollten Sie sich bereits vor der Eröffnung der Geschäftskonten darüber im Klaren sein, was Ihnen bei der Kontoführung wichtig ist. Machen Sie sich vor dem Geschäftskonten vergleichen eine Liste und notieren Sie sich Fragen, die Sie zu den Geschäftskonten haben. Denn so verlieren Sie im Gespräch mit der Bank nicht in den Überblick. Und auch der Geschäftskonten Vergleich gelingt auf diese Weise besser, denn Sie können anhand Ihrer Wunschliste die Konditionen der verschiedenen angebotenen Geschäftskonten vergleichen.

Geschäftskonten bei Direktbanken

Auch die Direktbanken sind nicht nur mehr für Privatpersonen zuständig sondern Sie können hier auch mittlerweile auch einen Vertrag für ein Geschäftskonto für Ihr Unternehmen abschließen. Gerade bei den Direktbanken können Sie auch mit guten Konditionen bei den Geschäftskonten rechnen. Wenn Sie die Geschäftskonten vergleichen mit denen der Hausbank, dann stellen Sie jedoch schnell fest, dass eine fachgerechte Beratung für ein Geschäftskonto für Ihr Unternehmen hier meistens nicht mit geliefert wird. Denn die günstigen Konditionen für Geschäftskonten, die die Direktbanken anbieten, resultieren in der Regel aus Personaleinsparungen. Ansprechpartner für Ihre Geschäftskonten direkt vor Ort werden Sie hier daher nicht finden. Daher ist hier auch nur das Online-Geschäft über Ihr Geschäftskonto für Selbstständige wichtig. Kennen Sie sich jedoch aus, haben wenig Probleme, Ihre Geschäftskonten durchaus auch in Eigenregie zu führen, dann ist in einem Geschäftskonten Vergleich eine Direktbank eine gute Lösung für Sie.

Für ein Geschäftskonto zur Direktbank?

Wenn Sie gerade erst in den Anfangsphasen Ihres Unternehmens stecken, dann ist zwar ein Geschäftskonto bei einer Direktbank eine gute Ersparnis, jedoch nicht immer die beste Lösung. Denn gerade als Existenzgründer müssen Sie viele Dinge bei den Buchungen über die Geschäftskonten beachten, Behördengänge erledigen und vieles mehr. Oft hat man am Anfang auch gar nicht so viel Wissen und Erfahrung, sich selbst mit den Geschäftskonten zu befassen. Daher ist es angeraten, hier die Geschäftskonten im Vergleich zu sehen, die von den Fililalbanken angeboten werden. Denn hier haben Sie die Möglichkeit, jederzeit mit einem Mitarbeiter der Bank zu sprechen, wenn Fragen zur Ihrem Geschäftskonto für Selbstständige aufkommen. Oft sind diese Mitarbeiter auch geschult in Fragen zur regionalen Wirtschaftsentwicklung oder Arbeitsmarkt sowie zur wirtschaftlichen Lage der Region.

Geschäftskonten wechseln

Besitzen Sie als Unternehmer bereits diverse Geschäftskonten bei einer Bank, haben nun aber durch den Geschäftskonten Vergleich festgestellt, dass die Kosten für Ihr Geschäftskonto für Selbstständige viel zu hoch sind, dann können Sie auch den Anbieter für Ihr Geschäftskonto wechseln. Denn damit können Sie bares Geld sparen. Doch auch hier sollten Sie die verschiedenen Anbieter und deren Geschäftskonten vergleichen und verschiedene Kriterien berücksichtigen:

Tipps beim Geschäftskonten-Wechsel

Je nachdem, wie viele Geschäftskonten Sie besitzen und wie viele Transaktionen hierüber abgewickelt werden, kann es bei einem Wechsel nach dem Geschäftskonten Vergleich zu einem hohen Aufwand kommen. Manche Banken bieten für den Geschäftskonten-Wechsel einen ganzen Service an, nicht nur Hilfe.

Geschäftskonten Vergleich vor dem Geschäftskonten-Wechsel

Wollen Sie die Bank und Ihr Geschäftskonto wechseln, dann sollten Sie vor dem Wechsel nicht nur die besseren Konditionen der Geschäftskonten vergleichen. Denn es gibt einige Banken, die bei einem Geschäftskonten-Wechsel Geldgeschenke anbieten. Dies ist aber nur eine Option, wenn auch die weiteren Konditionen beim neuen Geschäftskonto günstiger sind, als die von Ihrem alten Geschäftskonto. Daher sollten Sie nie spontan den Anbieter für Ihr Geschäftskonto wechseln.

An die Geschäftspapiere bei einem Geschäftskonten-Wechsel denken

Bedenken Sie, dass nicht nur das neue Geschäftskonto wieder ganz neu eingerichtet werden muss, auch Ihre sämtlichen Geschäftspapiere müssen in Bezug auf die Angaben für die Geschäftskonten geändert werden. Je nachdem, ob Sie hier mit Vorlagen arbeiten oder von einem Grafiker Ihre Papiere erstellen lassen, müssen Sie diese Kosten ebenfalls beim Geschäftskonten Vergleich mit berücksichtigen.

Sichern der alten Kontoauszüge Ihrer bestehenden Geschäftskonten

Kontoauszüge müssen vollständig sein. Daher ist es wichtig, dass Sie diese vor dem Wechsel Ihrer Geschäftskonten zu einer anderen Bank sichern. Gerade nach der Kontoschließung Ihrer Geschäftskonten kann es teuer werden, wenn Sie noch Kontoauszüge nachfordern wollen.

Nach dem Geschäftskonten Vergleich Übergangszeit einplanen

Wenn Sie Ihre Geschäftskonten zu einer anderen Bank verlegt haben, sollten Sie die alten Geschäftskonten noch eine Weile weiter Laufen lassen. Manchmal werden Gelder trotz Wechsel noch auf das alte Geschäftskonto von einem Kunden bezahlt oder eine Lastschrift wird noch von dem alten Geschäftskonto eingezogen. Lassen Sie die Geschäftskonten einige Monate parallel laufen, können alle alten Geschäfte noch abgewickelt werden.

Wenn Sie die Banken und deren Geschäftskonten vergleichen, dann wird Ihnen auffallen, dass manche Banken sehr günstig sind, andere hingegen allerdings nicht. Dieser Unterschied in den Kosten der Geschäftskonten ist jedoch leicht erklärt. Denn günstig sind meist die Direktbanken, die in der Regel keine Filialen besitzen sondern nur Online erreichbar sind. Bei Problemen können Sie sich hier nur an die Hotline wenden, ein persönlicher Sachbearbeiter, der vor Ort auf Sie wartet, ist bei diesen Geschäftskonten nicht vorgesehen. Auch viele Startups, bei denen es sich um junge Gründer handelt, sind immer mehr im Bankenbereich zu finden. Diese setzen vor allem auf Apps, um Kunden zu gewinnen. Auch diese versuchen mit kostenlosen Geschäftskonten möglichst viele Kunden zu aquirieren, da sie bei Null anfangen. Doch gerade solche Startups sind für Geschäftskonten nicht immer geeignet, da sie häufig auch scheitern. Wollen Sie daher auf der sicheren Seite sein und bei Fragen zu Ihren Geschäftskonten Ihren Sachbearbeiter in der Filiale aufsuchen, dann sollten Sie sich für eine klassische Filialbank in Ihrer Nähe entscheiden. Hier können Sie im Geschäftskonten Vergleich erkennen, dass es auch hier Unterschiede in den Konditionen geben kann.