Prepaid AnbieterNetzbetreiberMinutenpreis (Extern)Minutenpreis (Intern)StartguthabenMobiles InternetEinmalige KostenLink

Prepaid Tarife für das Handy werden von verschiedenen Providern angeboten. Sie sind eine sehr gute Alternative zum Laufzeitvertrag, für den Sie sich in der Regel zwei Jahre an den Anbieter binden müssen. Es gibt auch Laufzeitverträge, die binnen eines Monats gekündigt werden können. Die Grundgebühren sind jedoch deutlich höher, als wenn Sie sich für einen Vertrag mit einer längeren Laufzeit entscheiden. Mit einer Prepaid Handykarte telefonieren Sie vollkommen unabhängig von einer Vertragsbindung oder einer Mindestlaufzeit. Der Umfang, in dem Sie Ihr Smartphone nutzen können, ist dennoch gleich. Sie bekommen Zugang zum mobilen Internet mit einem Inklusive-Datenvolumen für das Surfen im High-Speed-Internet. Auf Wunsch können Sie Optionen für die Telefonie abschließen.

Vom günstigen Minutenpreis bis zur Flatrate in alle Netze gibt es verschiedene Optionen. Die Prepaid Anbieter unterscheiden sich in Bezug auf das Preis- Leistungsverhältnis. Auch die Handynetze sind vor allem in ländlichen Regionen nach wie vor unterschiedlich ausgebaut. Dies betrifft vor allem den Zugang zum High-Speed-Netz. Bevor Sie sich für einen Prepaid-Anbieter entscheiden, ist es wichtig, dass Sie nicht nur das Preis-Leistungsverhältnis, sondern auch die Netzabdeckung in den Prepaid Tarife Vergleich einschließen. Es ist empfehlenswert, wenn Sie sich erst nach einem eingehenden Vergleich für ein Angebot entscheiden.

Günstige Prepaid Tarife

Günstige Prepaid Tarife können Sie durch den Prepaid Tarife Vergleich ganz einfach ermitteln. Entscheiden Sie sich für sehr günstige Prepaid Tarife, wenn Sie gar keine monatlichen Gebühren zahlen möchten. Diese Tarife werden im Prepaid Vergleich häufig auf den ersten Plätzen angezeigt, weil keine laufenden Kosten anfallen. Diese Prepaid Handy Tarife sind für Sie die richtige Wahl, wenn Sie nur sehr selten telefonieren oder über das Internet kommunizieren. Sie zahlen für jede Minute, die Sie telefonieren, aber auch für jede SMS und ein Datenpaket, das Sie aus dem Netz laden, einen festen Preis. Die Kosten werden minutengenau abgerechnet. Wenn Sie Ihr Konto nicht aufgeladen haben, können Sie die Dienstleistungen nicht nutzen. Es ist aber dennoch möglich, dass Sie unter Ihrer Nummer angerufen werden.Auch Nachrichten können Sie empfangen.

Nutzen Sie ein Smartphone, können Sie dies mit einem WLAN-Hotspot oder dem heimischen Router verbinden und auf diese Weise im Internet surfen oder kommunizieren. Bei dieser Option handelt es sich um den preiswertesten der Prepaid Handy Tarife. Als Alternative schließen Sie ein Abonnement für einen Datentarif ab. Diese Prepaid Handy Tarife können Sie auf Wunsch mit Inklusivminuten oder mit einer Flatrate für das Festnetz, für verschiedene Handynetze oder für eine Allnet-Flat kombinieren. Verschiedene Prepaid Anbieter haben diese Abonnements in ihrem Programm. Das Abonnement läuft grundsätzlich einen Monat. Dieser beginnt mit der Aufladung.

Wenn Sie das Angebot im zweiten Monat nicht mehr nutzen möchten und keine Aufladung vornehmen, wird es automatisch beendet. Sie können es durch eine Aufladung jederzeit wieder aktivieren. Alternativ kündigen Sie das Abonnement, wenn Sie es nicht mehr nutzen möchten. Dies ist bis zu 24 Stunden vor der Abbuchung möglich. Mit dieser Option können Sie unbegrenzt im Internet surfen und auch telefonieren, wenn Sie eine entsprechende Flatrate hinzugebucht haben. Sie nutzen Ihr Smartphone ebenso wie mit einem Laufzeitvertrag, aber ohne an eine lange Vertragslaufzeit gebunden zu sein.

Prepaid Karte aufladen

Die Prepaid Handykarte unterscheidet sich von der klassischen Vertragskarte darin, dass Sie den monatlichen Betrag im Voraus bezahlen. Sie laden Ihr Handykonto auf und telefonieren das Guthaben dann ab. Möchten Sie Ihre Prepaid Handykarte aufladen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Die einzelnen Prepaid Anbieter definieren die Optionen für das Aufladen der Handykarte individuell. Aus diesem Grund können sie sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden. Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit, eine Guthabenkarte zu kaufen. Diese bekommen Sie für nahezu alle Prepaid Anbieter in Supermärkten, an Tankstellen und in Einkaufszentren.

Die Aufladekarten der Prepaid Anbieter unterscheiden sich in dem Guthaben. In der Regel werden Karten mit Beträgen zwischen 15 und 100 EUR angeboten. Die Karte ist mit einem Code versehen, den Sie freirubbeln müssen. An Tankstellen wird der Code oftmals direkt an der Kasse erzeugt und Ihnen auf einem Bon ausgehändigt. Sie geben diesen Code über die Tastatur Ihres Smartphones ein, und das Guthaben wird sofort Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben. Sie haben die Möglichkeit, den Stand Ihres Guthabens jederzeit mit einer Tastenkombination abzurufen. Wenn das Guthaben fast verbraucht ist, bekommen Sie außerdem eine Nachricht.

Als Alternative zur Guthabenkarte bieten viele Prepaid Anbieter weitere Zahlungsoptionen. Nutzen Sie eine Kreditkarte, um Ihr Konto sofort aufzuladen, oder nehmen Sie die Aufladung direkt von Ihrem Girokonto mit einer Sofortüberweisung vor. Auch über das Internet, zum Beispiel mit dem Bezahldienst PayPal, ist eine Aufladung der Prepaid Handykarte möglich.

Prepaid Karte kostenlos erhalten

Haben Sie einen Prepaid Tarife Vergleich durchgeführt und sich für einen der angebotenen Prepaid Handy Tarife entschieden, erhalten Sie die Karte von Ihrem Prepaid Anbieter in der Regel kostenlos. Nutzen Sie den Prepaid Vergleich jedoch, um herauszufinden, ob es Prepaid Handy Tarife gibt, bei denen Sie für die SIM Karte bezahlen müssen. Dies ist nicht üblich, und dies wird Ihnen der Prepaid Tarife Vergleich auch anzeigen. Es gibt jedoch Prepaid Anbieter, die eine SIM-Karte nicht kostenlos ausgeben. Sollte dies so sein, ist es empfehlenswert, wenn Sie den Prepaid Tarife Vergleich noch einmal durchführen und sich für einen anderen Anbieter entscheiden. Es ist nicht üblich, dass Sie für die Prepaid Handykarte Geld bezahlen müssen.

Im Prepaid Tarife Vergleich werden Sie Angebote für Prepaid Tarife finden, die im Paket angeboten werden. Dabei handelt es sich um Prepaid Anbieter wie Discounter oder Supermärkte, die keine kostenlose Prepaid Handykarte ausgeben dürfen, weil sie mit einem Provider zusammenarbeiten. Im Prepaid Vergleich wird deutlich, dass Sie für eine solche Prepaid Handykarte unter dem Strich nichts bezahlen. Die Gebühr, die Sie an der Kasse zahlen müssen, ist als Guthaben auf Ihrer Prepaid Handykarte aufgebucht. Nach dem Einlegen der SIM-Karte ist es möglich, den Tarif aus dem Prepaid Vergleich sofort zu nutzen.

Wenn Sie den Prepaid Tarife Vergleich durchgeführt haben und sich für das Angebot eines Providers entscheiden, bekommen Sie die Prepaid Handkarte kostenlos zugeschickt. Dafür können Versandkosten anfallen, die Sie nicht erstattet bekommen. Wenn Sie diese Kosten sparen möchten, können Sie sich eine kostenlose Handykarte direkt in einem Prepaid Anbieter Shop oder in einem Elektronikfachmarkt kaufen.

Prepaid Handy kaufen

Möchten Sie die Prepaid Tarife aus dem Prepaid Vergleich nutzen, brauchen Sie kein spezielles Prepaid Handy zu kaufen. Wenn Sie bereits ein Handy oder ein Smartphone besitzen, können Sie dieses Gerät mit einem Angebot aus dem Prepaid Tarife Vergleich nutzen. Voraussetzung ist jedoch, dass das Gerät nicht mit einem SIM-Lock ausgestattet ist. Alternativ ist es möglich, zu einem Angebot aus dem Prepaid Tarife Vergleich ein Smartphone oder ein klassisches Handy zu kaufen. Wenn Ihnen ein Gerät mit einfachen Funktionen ausreicht, bekommen Sie dieses in einem sehr preiswerten Bundle mit der Prepaid Handykarte. Dabei ist es jedoch wichtig, dass Sie darauf achten, dass das Gerät nicht an den Prepaid Anbieter gebunden ist. Andernfalls haben Sie nicht die Möglichkeit, ein anderes Angebot aus dem Prepaid Tarife Vergleich zu nutzen. Sie sind für einen Zeitraum von zwei Jahren an diesen einen Vertrag gebunden, oder Sie müssen in ein neues Handy investieren, wenn Sie andere Prepaid Handy Tarife nutzen möchten, die im Prepaid Vergleich als besonders günstig sind.

Legen Sie Wert auf ein modernes Smartphone, können Sie dieses selbstverständlich auch mit einem Angebot aus dem Prepaid Tarife Vergleich nutzen. Beim Einzelkauf sind die Smartphones in der Regel nicht mit einem SIM-Lock versehen und können so mit allen Angeboten aus dem Prepaid Tarife Vergleich genutzt werden. Wenn Sie sich für den Kauf eines Smartphones ohne SIM-Lock entscheiden, können Sie Prepaid Tarife unterschiedlicher Prepaid Anbieter nutzen. Sie bleiben flexibel und können oftmals sogar Ihre Rufnummer mitnehmen, wenn Sie zu einem anderen Prepaid Anbieter wechseln.

Prepaid mit Internet

Viele Prepaid Handy Tarife bieten Ihnen die Möglichkeit, das mobile Internet zu nutzen. Im Prepaid Tarife Vergleich gibt es verschiedene Angebote, die sich in ihrem Inklusivvolumen unterscheiden. Wenn Sie das mobile Internet nur gelegentlich nutzen möchten, sind die Einstiegstarife für den Prepaid Vergleich ausreichend. Diese bieten ein Inklusivvolumen von einem oder zwei Gigabyte, das Sie im Monat nutzen können. Benötigen Sie mehr Volumen, entscheiden Sie sich für einen höheren Tarif oder Sie buchen weiteres Datenvolumen hinzu. Im Prepaid Tarife Vergleich erfahren Sie, bei welchen Anbietern das Hinzubuchen von Datenvolumen möglich ist.

Haben Sie sich für Prepaid Handy Tarife mit einer Option für das mobile Internet entschieden, ist die Nutzung auf zwei Wegen möglich. Benötigen Sie das mobile Internet nur gelegentlich, entscheiden Sie sich für ein Abonnement mit einem geringen Inklsivvolumen von bis zu 500 MB im Monat, das einige Prepaid Anbieter in ihrem Programm haben. Sie laden am Beginn des Rechnungsmonats Ihr Konto auf, und der Betrag für die Flatrate wird von Ihrem Guthaben abgezogen. Alternativ nutzen Sie die Paketoption. Sie zahlen nur dann, wenn Sie die Prepaid Tarife mit Internet wirklich nutzen.

Die Abrechnung erfolgt nach verbrauchtem Datenvolumen pro Nutzungseinheit. Der Prepaid Anbieter legt fest, wie groß ein Datenpaket ist und wie viel es kostet. Im Prepaid Tarife Vergleich finden Sie heraus, welcher Provider die günstigsten Prepaid Tarife mit Internet anbietet.

Prepaid ohne Internet

Benötigen Sie keinen Zugang zum mobilen Internet, haben Sie die Möglichkeit, Tarife aus dem Prepaid Vergleich besonders günstig abzuschließen. Möchten Sie nur telefonieren und SMS schreiben, werden Sie im Prepaid Tarife Vergleich herausfinden, dass viele Prepaid Anbieter dafür keine Grundgebühr verlangen. Nachdem Sie Ihr Konto aufgeladen haben, zahlen Sie einen Minutenpreis für das Telefonieren und für jede SMS. Da die meisten Prepaid Anbieter ihre Minutenpreise nur noch im Cents-Bereich berechnen, können Sie das Telefon mit einer Aufladung von 15 EUR recht lange nutzen.

Ein weiterer Vorteil für die Nutzung von Prepaid ohne Internet ergibt sich auch beim Kauf des Handys. Das ein Smartphone mit dem Internet verbunden werden sollte, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, brauchen Sie in ein solches Gerät nicht zu investieren, wenn Sie Prepaid Handy Tarife ohne Internet nutzen möchten. Ein einfaches Handy mit klassischer Tastatur reicht für die Prepaid Tarife ohne Internet aus. Auch hier ist es jedoch empfehlenswert, einen Prepaid Vergleich durchzuführen, da sich die Minutenpreise der Anbieter für das Telefonieren und die Preise für das Schreiben einer klassischen SMS-Nachricht mitunter sehr deutlich unterscheiden. Mit dem Prepaid Tarife Vergleich finden Sie heraus, welcher Anbieter Tarife ohne Internet besonders günstig anbietet.